Am Ende hat das Glück gefehlt.

In der ersten Halbzeit fanden wir leider überhaupt nicht ins Spiel.
Zu hektisch im Abschluss und zu viele technische Fehler verhinderten ein besseres Ergebnis. So wurden beim Stand von 11:7 die Seiten gewechselt.
 
Im zweiten Durchgang fast das gleiche Bild - zu wenige Torchancen wurden genutzt und auch in der Abwehr tat man sich schwer. In der 47. Minute hatte man das erste Mal wieder den Ausgleich erzielen können.  
Jetzt war das Spiel offen und durch etwas Pech zog man den Kürzeren und verlor das Spiel gegen Günzburg mit 22:21.
 
Für das Team von Andi Reuschel und Jutta Sperling heißt es jetzt erst einmal in den nächsten zwei Wochen weiter an den Schwächen zu Arbeiten bevor es am 18.11.2017 für die Mädels zu Hause gegen HT München weiter geht.
 
Es spielten im Tor: Fini, Luisa
 
Nicoletta (1), Lilly (1), Pauli (6), Sabrina (4), Laura, Lena (2), Aurora (4), Bettina (3/1)
 
AR